ELKE

SCHWARZ

#beneuroday: Hallo und herzlich willkommen als Speaker auf dem Berlin Neuromarketing Day 2017. Genau wie letztes Jahr wollen wir auch diesmal jedem Präsentierenden die Möglichkeit geben, sich unseren Besuchern kurz vorzustellen... darum: wer bist du und was machst du so im „normalen“ Leben?

 

Antwort: Mein Name ist Elke Schwarz. Mich fasziniert das Thema Neuromarketing schon seit fast 20 Jahren. Spannende Fragen wie: „Emotionen verkaufen – ja, aber welche besonders gut?“ oder „Menschen entscheiden zu über 99% unbewusst – können Unternehmen dennoch Einfluss auf Entscheidungen nehmen?“ werden immer wieder an mich herangetragen und können inzwischen sehr gut beantwortet werden. Mein Motto ist „Reduce to the Max!“ und das bedeutet: Unternehmen, die Erkenntnisse des Neuromarketings so einfach und klar wie möglich aufzuzeigen und so wirkungsvollste Werbemaßnahmen zu ermöglichen.

 

#beneuroday: Das schwierige, aber auch spannende an Neuromarketing ist, dass jeder durch seinen Hintergrund und seine Vorerfahrungen eine etwas andere Sichtweise mitbringt. Wie bist du zum Neuromarketing gekommen?

 

Antwort: Durch eine für mich alles entscheidende Frage, die mir vor langer Zeit gestellt wurde: An welchem Ort findet „Einkaufen“ statt? Antwort: Es gibt nur einen einzigen Ort auf der ganzen Welt: das Gehirn. Und so ist es nur sinnvoll sich mit dem Gehirn zu beschäftigen und seine Wirkungsweisen zu nutzen, die Werbung und Marketing einfacher und effizienter machen.

 

#beneuroday: Du wirst auf dem Berlin Neuromarketing Day 2017 einen Vortrag zum Thema „QuickWins - Unbewusste Werbewirkung erkennen und die Wirkung von Kampagnen durch die richtigen Emotionen steigern“ halten. Was können die Besucher erwarten? Gib uns einen kleinen Vorgeschmack!

 

Antwort: Fundierte Erkenntnisse gepaart mit knackigen Analysen an konkreten Beispielen.

 

#beneuroday: Bitte ergänze die folgenden Teilsätze:

 

Neuromarketing ist für mich… einer DER Schlüssel, um Kunden wesentlich besser zu erreichen.

 

Mit Neuromarketing sollte man sich beschäftigen, weil… es chancenreiche Wege ins Kundengehirn aufzeigt. Wie bei einem Navi.

 

Von Neuromarketing profitiert am meisten… alle drei Parteien: Unternehmen, Agenturen und Kunden. Durch Neuromarketing können Unternehmen auch mit wenig Budget gute Produkte erfolgreich in Kundenherzen platzieren. Man muss nur wissen wie!

 

Ich freue mich auf den Berlin Neuromarketing Day, weil... Neuro-Wissen“ Marketing und Werbung einfacher und zugleich erfolgreich macht und ... weil ich in Berlin geboren bin.

 

#beneuroday: Letzte Frage: Diesmal wird es auf dem Berlin Neuromarketing Day erstmalig drei Paralleltracks geben. Für Besucher bedeutet das: Sie haben die Qual der Wahl. Um es ihnen ein bisschen leichter zu machen: Was ist der eine Grund, warum man deinen Vortrag auf keinen Fall verpassen sollte?

 

Antwort: Unternehmen fragen sich, was bringt wirklich etwas? Ich habe über 500 Studien ausgewertet und kann klare Antworten geben. Deshalb schätzen viele Konzerne meine Workshops und Gutachten, in denen ich ausführe, was im Gehirn von Kunden passiert, was gut und was optimierungswürdig ist.

 

 

 

 

 

Dr. Benny B. Briesemeister

Marwitzer Straße 54a

13589 Berlin